Metallarchitektur

Hugo Junkers Betätigungen waren zahlreich, bewegten sich aber immer um einen zentralen Punkt: das Metall.

Ebenso ist es bei seinen Architekturexperimenten. Auch dort ist die Bandbreite erstaunlich. Neben Flugzeughangars in Lamellenbauweise, plante er Wohnhäuser, Industriebauten, Kirchen, Shopping-Center und sogar gigantische Hochhäuser aus Metall. Obwohl nur wenige Metallbauen verwirklicht wurden, war Junkers Planung schon sehr detailliert.

Das Buch beschäftig sich mit zwei Schwerpunkten in der Architektur.

Erstens seine Lamellenhallen, die auf die Zollhausbauweise zurückgehen und zweitens seine Visionen von Metallarchitektur die der verwirklichen wollte. Zahlreiche Zeichnungen und Patente lassen einen Einblick in Junkers Planungen zu.

Eine Interessante Frage, die ebenfalls im Buch besprochen wird, ist in wieweit die Kontakte zum Bauhaus in Dessau Hugo Junkers beeinflußt haben.